Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Die Klosterkirche

Musée de Payerne
Place du Marché
1530 Payerne

+41 26 662 67 04

www.musee-abbatiale.ch

Im Herzen der Stadt gelegen, ist die Abteikriche das symbolische Gebäude der Stadt Payerne.

Die grösste, romanische Kirche der Schweiz, wurde ab dem Jahr 1000 nach einem typisch kluniazenser Schema erbaut.

Die funktionelle und symbolische Harmonie der Räumlichkeiten (vorderes Schiff mit hoher Kapelle Sankt Michael gewidmet, Hauptschiff, Querschiff, Chor und Kapellen) ist durch das geschnitzte Dekor und die römischen (vorderes Schiff) oder gotischen (Kapellen) Wandmalereien rhythmisch (Kuppeln, lombardische Bänder, Atlanten). Der Kapitelsaal weist auf die ehemaligen Klostergebäude hin.

Im Jahre 965 erfuhr das Kloster von Payerne eine glückliche Entwicklung, nachdem es dem Abt von Cluny, Maieul, unterstellt wurde. Die Burgunderkönige und später die germanischen Kaiser überhäuften es mit Schenkungen. Bis zur Vertreibung der Mönche durch die protestantische Reform im Jahre 1536 galt das Priorat als Hochburg der kluniazensischen Zivilisation, im Herzen eines aktiven Handelsmarktes.

Nach Vierhundert Jahren Fahrlässigkeit wurden die Klostergebäude von ihrer profanen Nutzung befreit, restauriert und danach minuziös erforscht.

Die «Fédération Européenne des sites clunisiens» will sämtliche Orte erfassen, die in Europa im 10. bis 18. Jahrhundert zur einzigartigen spirituellen, künstlerischen, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Ausstrahlungskraft der Abtei von Cluny (Südburgund) beigetragen haben.

Die Mönche von Cluny haben hunderte von Marktflecken und Städten mitbegründet, die wiederum alle ihren Teil zu diesem einzigartigen Kulturerbe Europas beigetragen haben.

Die cluniazensischen Stätten – zu denen auch die Abtei von Payerne gehört – werden durch einen Kulturweg des Europarates verbunden.

Die Abteikirche von Payerne ist derzeit wegen der dort stattfindenden Sicherungsarbeiten geschlossen. Es ist jedoch möglich, Ihre Baustelle jeden Samstag im Juli und August 2018 zu besuchen. Darüber hinaus finden am 8. und 15. September 2018 Führungen statt. Außerhalb dieser Termine sind Führungen auf Anfrage möglich (+41 26 662 67 04).

Musée de Payerne
Place du Marché
1530 Payerne

+41 26 662 67 04

www.musee-abbatiale.ch

Dokumente zum Herunterladen

Externe Links

Einen Fehler melden

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren