Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Der historische Pfad des Mont Vully wurde mit dem Förderpreis 2019 der Schweizerischen Post ausgezeichnet. Verlängert und mit neuem Verlauf wird der Pfad attraktiver.

Die Schweizer Wanderwege und die Schweizerische Post setzen sich gemeinsam für familienfreundliche Wanderwege ein. Der Post Förderpreis prämiert Wanderwegprojekte, die bestimmte Kriterien erfüllen: Qualität, Ausführung von baulichen Massnahmen und Integration in die offiziellen Wanderwegnetze.
Gewinner der Ausgabe 2019 sind drei Pfade: der historische Verkehrsweg Chalm-Schinznach (AG), der Pilgerweg Lengtal (VS) und der historische Pfad Vully, der 5'000.- CHF erhält.

Der 2003 eingeweihte Rundweg des Mont Vully sollte ausgebaut und teilweise auf eine neue Route verlegt werden. Im Bereich Plan Châtel wurde ein neues Wegstück angelegt, mit dem eine 300 Meter lange Strecke auf dem Fahrweg umgangen wird. Im Rahmen der im Juni 2019 beendeten Bauarbeiten wurde ausserdem eine Holztreppe beim Sarrasin-Turm errichtet, die einen sicheren Zugang ermöglicht. Beim Réduit du Vully wurde ferner ein alter Weg freigelegt und wieder begehbar gemacht.

In den Fussstapfen unserer Vorfahren
Der historische Pfad Vully lockt mit einzigartigen Kuriositäten und nimmt den Wanderer mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Der imposante Findling «Pierre Agassiz» stammt aus der Eiszeit. Das Oppidum, eine befestigte keltische Anlage, bezeugt, dass die Region der Seen von Murten und Neuenburg bereits in der Eisenzeit besiedelt war. Am Rundweg befinden sich ausserdem mehrere Befestigungsanlagen aus dem Ersten Weltkrieg.
 
Der historische Pfad Vully ist eine der 7 neuen lokalen Routen in der Region Freiburg, die 2019 in die Website SchweizMobil aufgenommen wurden. Diese Wanderwege sind mit dreistelligen Routennummern auf grünem Hintergrund ausgeschildert.

https://www.fribourgregion.ch/de/V799/historischer-pfad