Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Auch wenn die Region nur ein Prozent der Schweizer Weinberge ausmacht, hat sie das Glück, von Personen mit einer grossen Begeisterung und Leidenschaft für Wein kultiviert zu werden.

Mit 152 Hektar Rebland ist der Vully am Murtensee die kleinste der grossen Schweizer Weinregionen. Kultiviert werden Chasselas, Pinot noir, Pinos gris… sowie Freiburger und Traminer. Um diese zwei Spezialitäten aufzuwerten, haben sich die Weinbetriebe die “Vully-Charta” auferlegt.
 
In der Region Cheyres, am Südufer des Neuenburgersees, teilen sich 25 Produzenten 14 Hektar Rebland, das sie nicht zu ihrer Haupttätigkeit machen. Auf diesen Reben, zwischen Moränen- und Sumpfklippen, gibt es einen Grossteil des Pinot Noir, aber natürlich auch Kassel und Spezialitäten.