Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Im Rahmen der Marketingkampagne «Gemeinsam - natürlich echt», wurden an den grössten Schweizer Bahnhöfen 6‘000 Cuchaules AOP verteilt. Ein Flyer mit einem QR-Code lud zur Teilnahme an einem Gewinnspiel ein, bei dem 150 Aufenthalte in der Region Freiburg verlost wurden. 

Die gemeinsame Kampagne des Freiburger Tourismus, die Ende März zum Thema «Gemeinsam - natürlich echt» gestartet worden war, umfasst mehrere Werbeaktionen. Auf Initiative des Freiburger Hotelierverbands wurden am frühen Morgen an den Bahnhöfen von Genf, Bern, Zürich, Basel, Luzern und Solothurn Cuchaules verteilt.  
 
Die Aktion, die zu einer Tageszeit durchgeführt wurde, in der sich die Pendler an den Bahnsteigen drängen und Rentner zu Tagesausflügen aufbrechen, kam sehr gut an. Die 1‘000 verteilten Cuchaules pro Bahnhof fanden in weniger als einer Stunde Abnehmer. Die Zielgruppen waren Erwerbstätige und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel, vorzugsweise aus der Deutschschweiz. 
 
Mit jedem Safranbrot wurde ein Flyer verteilt, der es ermöglichte, einen der 150 Aufenthalte in der Region Freiburg zu gewinnen. 14 % der Teilnehmenden am Gewinnspiel scannten den QR-Code ein, ein sehr gutes Ergebnis! Die Guerilla-Marketing-Aktion wurde von einer grossformatigen Plakatkampagne an den Bahnhöfen begleitet. 
 
Prousts Madeleine 
Sowohl in Genf als auch in Zürich machten sich ehemalige Freiburgerinnen und Freiburger extra auf den Weg zum Bahnhof, um eine Cuchaule zu ergattern. Auch per E-Mail erreichten uns berührende Nachrichten, in denen die Absender ihre Verbundenheit mit den Spezialitäten des Kantons zum Ausdruck brachten.