Grosse Präsenz auf dem Bildschirm

TF1, M6 und France 5 … 2017 profitierte die Region Fribourg von einer starken Präsenz in den französischen Medien. Mehr als 6 Millionen Zuschauer verfolgten die Sendungen «L’Amour est dans le Pré» und «Des trains pas comme les autres».

Die Reality-Show «L’Amour est dans le Pré», das französische Pendant zu «Bauer, ledig, sucht...», die auf dem Sender M6 ausgestrahlt wird, erreicht ein grosses Publikum und liegt beim Zuschaueranteil weit vor den anderen Sendern. «Hausfrauen von 15 bis 49 Jahren» sind die wichtigste Zielgruppe der Sendung, die Singles und Bauern auf der Suche nach ihrer besseren Hälfte zusammenbringt.
 
Im September entdeckte Züchter Romuald bei einem romantischen Wochenende mit seiner Herzdame Emmanuelle die Region Fribourg. 4,298 Mio. Zuschauer verfolgten die Sendung, was einem Marktanteil von fast 20,5 % entspricht. Die Stadt Freiburg und ihre Gässchen, in denen das Paar Hand in Hand unterwegs war, erhielten besonders grosse Sichtbarkeit.
 
Die Sendung «Des trains pas comme les autres» zeigte die Region aus einer anderen Perspektive. Die französische Doku-Sendung, die bereits 1987 kreiert wurde, fand 2011 bei France 5 ihren Platz in einem neuen Format. An legendären oder – im Gegenteil – nur wenig bekannten Bahnstrecken geht Journalist Philippe Gougler mit den Einheimischen auf Tuchfühlung.
 
Die Schweiz, eine Präzisionsuhr
Im August war die Sendung mit der Folge «Découverte de la Suisse et de ses vallées merveilleuses» in der Region Fribourg zu Gast. Zunächst hatte Globetrotter Philippe die Gelegenheit, die Traditionsvereinigung «Les Barbus de la Gruyère» kennenzulernen. Nach einem beruhigenden Viehschellenkonzert und einem Fondue, das er mit den Rauschebärten genoss, ging es zum Bahnhof Freiburg, der zweisprachigen Stadt auf dem Land. Die Reportage wurde dreimal ausgestrahlt und erreichte mehr als 1,75 Millionen Zuschauer.
 
In den 13-Uhr-Nachrichten auf TF1 werden bunt gemischte informative Themen behandelt. Vergangenen Sommer widmete die Sendung den Schweizer Seen eine Serie. Auf Vorschlag des FTV wurde in einer Reportage die Arbeit von Berufsfischer Claude Delley in Delley-Portalban vorgestellt. In einer zweiten erhielt Kapitän Philippe Grandjean das Wort, der die «Neuchâtel» steuert, das letzte Dampfschiff auf dem Neuenburgersee. Die beiden Sendungen wurden von 5,2 Millionen Zuschauern verfolgt.
 
Die Früchte guter Medienarbeit
In Zusammenarbeit mit ST Frankreich empfing die Region Fribourg 2017 46 Journalisten und Fotografen aus dem Nachbarland. Zu Vertretern des Fernsehens kamen Vertreter von Printmedien, Zeitschriften, Reiseführern und Tageszeitungen hinzu, darunter beispielsweise das Alpes Magazine, der Guide Vert Michelin oder Dauphiné Libéré. Im Web und den sozialen Netzwerken sorgten die Präsenz auf «Le Routard.com» und der Reiseblog von «Madame Oreille» für ein schönes Echo.
 
 
Teaser zu «L’Amour est dans le Pré»: https://www.facebook.com/LAEDLP/videos/1906436606052351/ 
TF1, 13-Uhr-Nachrichten vom 29. Juni 2017: http://www.lci.fr/france/a-la-decouverte-des-abords-du-lac-de-neuchatel-en-suisse-2057077.html

Suche und Webcodes

Dies ist Ihr PERSÖNLICHER ASSISTENT: mit wenigen Klicks stellen Sie Ihren perfekten Aufenthalt in unserer Region zusammen.

Ob Sie morgen eine Reise nach Paris planen oder nächstes Jahr gar nach Shanghai oder Sydney möchten,mit unseren massgeschneiderten und Ihrem Profil entsprechenden Vorschlägen für Aktivitäten und Unterkünfte holen Sie das Beste aus Ihrem Aufenhalt heraus.

Sind Sie bereit, Ihre Interessen und die ungewöhnlichen Erlebnisse aufzulisten, die Sie in unserer Region erleben möchten?

Ob Sie nun einen romantischen Kurzurlaub, unvergessliche Familienferien planen, ob Sie ein Nachvogel oder eher ein Frühaufsteher sind - sie werden staunen ob der Treffsicherheit unserer Vorschläge.

Werfen Sie einen Blick auf unsere zusätzlichen personalisierten Vorschläge rund um Ihre Destination, bevor sie Ihre Route auf der Karte oder der Tabelle mit Vorschlägen eintragen. Sie werden synchronisiert, um Ihren Wünschen zu entsprechen.