Die Saane
Zwischen der Schlucht «La Tine» und den Schiffenen-Felsen gehört die Saane den Freiburgerinnen und Freiburgern, die diesem Fluss eine Seele gegeben haben: eine gedeckte Brücke in Lessoc, eine Zisterzienserabtei in Hauterive, die heutige Altstadt Fribourgs… Die Freiburger haben aus dieser natürlichen Grenze – wo links davon Französisch und rechts Deutsch gesprochen werden soll - eine Brücke gemacht.

Die Sense
In einer WWF-Studie zu 15 Alpenflüssen erhält die Sense Bestnoten. Die Sense sei der schönste Fluss Europas und einer der letzten natürlichen Alpenflüsse. Die Quellflüsse, die in Zollhaus zusammenfliessen, sind die Kalte Sense, die im Gebiet des Gantrisch entspringt und die Warme Sense, die aus dem Schwarzsee kommt. Die Sense fliesst durch eine 15 km lange Schlucht, die nicht nur bei Wildwasserfahrern, sondern auch als Badefluss sehr beliebt ist. Der wichtigste Zufluss der Sense ist das Schwarzwasser. Nach ungefähr 35 km mündet die Sense bei Laupen in die Saane.

Jaunbachschlucht
Zwischen Broc und Charmey, gleich beim Dorfausgang von Broc, führt ein Waldweg dem Jaunbach entlang bis zur Staumauer von Montsalvens.

Wasserwege
Die Wasserwege, zwei Lehrpfade vor den Toren der Stadt Freiburg, laden zu erholsamen und lehrreichen Spaziergängen in einer idyllischen und manchmal überraschenden Umgebung ein.

Das Galterntal
Lassen Sie sich von der Frische des Galterntals verzaubern.

Wasserfall von Chavanette
Der Wasserfall von Chavanette liegt im Glane-Bezirk, nahe dem mittelalterlichen Städtchen Rue. Er wird auch Broye-Wasserfall genannt, in Anlehnung an den Fluss, der den Wasserfall bildet.

Die Flüsse, die durch den Kanton Freiburg fliessen
Arbogne, Albeuve, Ärgera, Bibera, Bainoz, Biorde, Broye, Flon, Galtera, Gerigno, Glâne, Gottéron, Gérine, Hongrin, Javro, Jogne, Mortivue, Neirigue, Nesslera, Petite Glâne, Saane, Sense, Serbache, Sionge, Sonnaz, Taverna, Trême und Veveyse.