Das Murten Licht-Festival verzaubert den Januar

Kategorie
Teilen

Das Murten Licht-Festival im Januar ist längst Kult. Neu gibt es im Winter-Halbjahr den Circuit Secret und das Dîner-Spektakel Le Petit Chef zum Geniessen.

„Murten im Winter? Eher nicht!“, dieser Aussage war früher noch nicht viel entgegenzusetzen. Doch seit das Murten Licht-Festival das mittelalterliche Städtchen jeweils im Januar zehntausendfach Licht, Lampen und Lämpchen anzündet, heisst’s „Ja, unbedingt!“ 

Murten Lichtfestival 2020
© FRIBOURG REGION

Auch am 6. Murten Licht-Festival vom 19. bis 30. Januar 2022 werden sich die Besucherinnen und Besucher wieder von zauberhaften Lichtshows, -spielen und -spinnereien, poetischen Kreationen und futuristischen Lichtinstallationen begeistern lassen… Kreatives und Unglaubliches spielt sich da ab und kokettiert mit der menschlichen Wahrnehmung! Jeweils von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr verwandelt sich das Städtchen in pure Magie.

Ein kurzer Blick zurück: Schon das erste Murten Licht-Festival im Januar 2016 war ein Erfolg, der alle Erwartungen weit übertraf. 80’000 Menschen wollten Murten im Zauber des Lichts sehen. Viel für das gemütliche Städtchen mit rund 8’200 Einwohnern und das Organisationskomitee. 

Das Team der Pioniere um Stéphane Moret und Marianne Siegenthaler, Direktor und Präsidentin von Murten Tourismus, brauchte ganz klar einen professionellen Festival-Tätschmeister. Simon Neuhaus wurde als Projektleiter engagiert und hat seither fünf erfolgreiche Ausgaben des Murten Licht-Festivals erlebt. 

Im Januar 2021 blieb es fast dunkel in Murten, Corona führte das Zepter. Für die 6. Ausgabe im Januar 2022 ist das Team um Simon Neuhaus wieder voll Zuversicht auf lichtvollen Zauber am Ende des Tunnels.

Die Top-Highlights des Murten Licht-Festivals

Was wird im Januar geboten? Was sind die Top-Neuheiten und die Highlights? Geheimnisvoll runzelt Simon Neuhaus die Stirn, alles lässt er sich natürlich nicht entlocken: „Das Murten Licht-Festival ist erneut ein Gesamtkunstwerk. Für die 6. Ausgabe ergänzen wir Bewährtes da und dort mit neuen oder zusätzlichen Glanzpunkten. 

Wir gestalten das Murten Licht-Festival dieses Jahr als Light-Version, mit mehr Platz für die Gäste und etwas weniger Arteplages. Insgesamt werden aber trotzdem rund 20 Lichtinstallationen zu sehen sein. Für 15 Werke zeichnen Schweizer Licht-Kunstschaffende verantwortlich, andere stammen aus Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich.

Murten Lichtfestival Simon Neuhaus
Simon Neuhaus © Murten Tourismus

Die vier Top Spots in town sind weiterhin der Hauptplatz zwischen Berntor und Schulhaus, die Deutsche Kirche, die Hauptgasse in der Altstadt sowie das Seeufer mit seinem Hafen. Diese Orte und manch ein historisches Gebäude oder eine versteckte romantische Nische werden zu vorübergehenden Arteplages. Hier wird das Licht spielen… und manchmal auch die Musik!“

Les Spectaculaires überraschen auf dem Hauptplatz

Draussen auf dem Hauptplatz vor dem Berntor musste sich das ehrwürdige Primarschulhaus in den ersten Jahren winden und biegen, um die unglaublichen Geschichten von „Les Spectaculaires“ auf seiner Fassade aufleben zu lassen. Nach der Neuinterpretation des Hauptplatzes im 2020 mit Einbezug des ganzen Platzes und Projektionen auf zwei Gebäude legen die frechen Licht-Grossmeister in diesem Jahr eine Schippe drauf. In einem gut 15-minütigen Spektakel mit Schauspielern und Lichtprojektionen sorgen Les Spectaculaires ein weiteres Mal für leuchtende Augen der Besucher.

Kirchenspektakel mit Live-Charakter

Was ist mit dem Kirchenspektakel in der Deutschen Kirche? Simons Stirn entrunzelt sich, denn dafür steht das Konzept, er kann somit schon Details ankünden. In den letzten Jahren wurde hier eine Multimediashow mit Livemusik gezeigt, 2020 kam noch Tanz hinzu. 

Im Januar 2022 nehmen die Veranstalter die Besucher mit auf die magische Reise eines einsamen Glühwürmchens. Untermalt wird die Licht-Show mit einer Live-Interpretation der Freiburger Pianistin Mary Freiburghaus.

Man darf sich freuen und sollte für das 15-minütige Kirchenspektakel baldmöglichst sein Ticket buchen (10 Franken für Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre gratis, www.murtenlichtfestival.ch).

Murten Lichtfestival Licht-Schmetterlinge
Murten Lichtfestival 2019 © Adrian Scherzinger

Hauptgasse für die grossen Spektakel

An die Spektakel in der kopfsteingepflasterten Hauptgasse erinnere ich mich gerne: 2018 flogen hier Fische vom Le Grand Bleu ins Lichtermeer, 2019 beschwörten zauberhaft illuminierte Riesen-Schmetterlinge die Frühlingsgeister. 

Und am Murten Licht-Festival 2020 war da nichts weniger als ein Urknall mitzuerleben: Le Big Bang als mehrminütige, musikalisch untermalte Lasershow, inszeniert vom Jurassier Sébastien Kottelat. Als Elektroniker und Künstler vermählte er Hightech und Magie aufs Schönste: Er wusste genau, was er tat. Doch die Zuschauer wussten nicht mal mehr, was sie sahen. Besser, man glaubte es einfach! 

Und was kommt als Nächstes? Nordlichter gibt es nicht in der Schweiz? Wer dies gedacht hat, wird in der Murtener Hauptgasse im Januar 2022 eines Besseren belehrt – Sébastien Kottelat nimmt die Besucherinnen und Besucher mit in den hohen Norden und verzaubert sie mit seiner ganz eigenen Interpretation der Nordlichter.

Murten Lichtfestival 2020
© FRIBOURG REGION

Wenn Licht mit dem Murtensee flirtet

Was bietet das Murten Licht-Festival am Murtensee? Vom Seeufer her immer schön ist der Anblick der Beleuchtung der mittelalterlichen, seewärts gerichteten Skyline. Eine grossflächige, bunte Lichtkulisse! Alles Weitere wird noch geheim gehalten, mal sehen, was sich im Januar im tiefdunklen Murtensee so alles spiegeln wird!

Wunschlaternen

Sicher ist eins: Am Murtensee übergibt man seine Wunschlaterne dem sanft schaukelnden, dunklen Wasser. Auf dass der gezeichnete oder geschriebene Herzenswunsch in Erfüllung gehe! 

Da haben in einem Jahr schon mal 8500 Menschen ihre Wunschlaterne mit einem Kerzlein bestückt auf die Reise geschickt. Wie viele dieser Wünsche sich seither erfüllt haben, weiss niemand. Für Gross und Klein ein besinnlicher Moment!

Murten Lichtfestival Laternen
Murten Lichtfestival 2015 © Rolf Neeser

Bei Anreise mit dem öffentlichen Verkehr erhält man bei den SBB 30% Rabatt auf Tageseintritt und Laterne. Erhältlich sind die Wunschlaternen aber auch vor Ort oder via Internet unter www.murtenlichtfestival.ch. 

Und jetzt geb ich noch etwas Persönliches preis: Ich habe mir vom letzten Mal eine Laterne zurückbehalten. Dies für den Notfall eines sehr, sehr dringenden Herzenswunsches zwischen dem letzten und dem nächsten Murten Licht-Festival. Mein Jahr war gut, kein Notfall. Ich habe also noch einen Extra-Wunsch frei!

Wie besucht man das Murten Licht-Festival?

Wie gestaltet denn der Projektleiter des Murten Licht-Festivals seinen Rundgang? Nach einigem Hin und Her entscheidet sich Simon Neuhaus so: „Vom Bahnhof her steuere ich zuerst den Lindensaal an, den mit grossen Bäumen bestückten Platz mit herrlicher Sicht über den See. Dann dreh ich rechts ab und folge ausserhalb der Ringmauern dem Stadtgraben, geniesse beim Törliplatz einen meditativen Moment, bevor ich ins Innere der Altstadt wechsle.

Murten Lichtfestival Hafen
Murten Lichtfestival 2019 © Carim Jost

Via Pfisterplatz steuere ich die Hauptgasse an und schlendere darauf durchs Berntor raus auf den Hauptplatz zum Spektakel von Les Spectaculaires. Dann bummle ich zum Murtensee-Ufer hinunter und schliesse die Runde via Murten Museum irgendwann und irgendwo im Stedtli. Der Plan ist gut, wird aber vermutlich von vielen Begegnungen zunichte gemacht, und das ist noch besser!“

Murten ist ganzjährig attraktiv

Das Kleinstädtchen Murten mit seinem mittelalterlichen Charme, den belebten Laubengängen, seinen begehbaren Ringmauern und gemütlichen Restaurants ist ein beliebtes Ausflugsziel. 

Von Frühling bis Herbst wimmelt es hier von Ausflüglern, die Spazier-, Wander- und Velowege geniessen, mit dem Kursschiff über den Murtensee kreuzen oder ganz einfach dem Müssiggang frönen.

Die Region Murtensee ist ein Schlaraffenland

Auch kulinarisch hat die Region viel zu bieten, denn angrenzend an den See ist die Gemüsekammer der Schweiz. Kürzer können die Wege vom Acker auf den Teller kaum sein, von Rhabarber und Spargel im Frühling, über 60 Gemüsesorten im Sommer bis zu den herbstlichen Genüssen wie Kürbis & Co. 

Der See gibt frischen Fisch dazu, und die Rebberge des Mont Vully köstliche einheimische Weine. Kein Wunder also, haben sich in diesem Schlaraffenland zahlreiche Grossmeister der Gastronomie einen Namen geschaffen. Und dann kommt der Winter und zieht dem allem eine nebelfarbige Schlafdecke über. Die Natur ordnet sich dem Verdikt unter, sammelt Kraft für die nächste Saison, grosse Ruhe kehrt ein rund um den Murtensee.

Vully Weinreben
© C. Candrian

Wieso ein Festival im Januar?

Nur das Städtchen Murten mag auch im Winter nicht schlummern. Der Weckruf ertönte 2015, als der Direktor des Tourismusbüros, Stéphane Moret, einige Visionäre um sich scharte und sie gemeinsam ein neues Projekt aufgleisten: Das Murten Licht-Festival, das rund 12 Abende lang das Städtchen verzaubern sollte. Gesagt, getan! 

Dem jugendlichen Elan dieser Truppe ist es zu verdanken, dass sie alle Bedenken im Keim erstickten, Partner und Sponsoren ins Boot holten und die erste Ausgabe nach nur vier Monaten Vorbereitungszeit eröffneten. Das Murten Licht-Festival war geboren, und es war auf Anhieb ein grosser Erfolg.

Seit 2016 holt das Murten Licht-Festival nun jeden Januar während rund zwölf Tagen Tausende von Besuchern ins mittelalterliche Städtchen am Murtensee. Die Hotelübernachtungen in diesem Zeitraum haben sich mehr als verdoppelt (+134%). Der wirtschaftliche Impakt des Festivals wurde beispielsweise im Jahr 2019 mit 3,6 Millionen Franken beziffert. 

Ich möchte wissen, wieso das derart gut funktioniert. Tourismusdirektor Stéphane Moret erklärt das so: „Der grosse Zulauf des Murten Licht-Festivals ist sicher kein Zufall. Menschen lassen sich gerne vom romantischen Ambiente unseres Städtchens verzaubern. Ob archaisches Feuer oder eine ultimative Hightech-Lichtshow, der Faszination von Licht und Glanz kann sich niemand entziehen. Und das verbindet so schön!

Ob als Familie, im Freundeskreis, mit der Firma oder dem Verein – ein gemeinsamer Abend am Murten Licht-Festival passt allen. Wir wollten zur Schweizer Hauptstadt des Lichts werden, und wir sind auf dem besten Weg dazu!“

Praktische Infos zum Murten Licht-Festival 2022

Das Murten Licht-Festival findet vom 19. bis 30. Januar 2022 statt. Jeweils um 18.00 Uhr gehen die Lichter an und leuchten bis 22.00 Uhr. An jedem dieser Abende ist das Programm identisch, man kann also nichts verpassen. Ausser es windet, regnet oder schneit so stark, dass die Wunschlaternen nicht zu Wasser gebracht werden können. Dann findet man einen Plan B.

Dieses Jahr ist es nötig, ein gültiges Covid-Zertifikat vorweisen zu können.

Der einmalige Eintritt kostet acht Franken für Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre sind gratis dabei. Achtung: Für das Murten Licht-Festival 2022 sind die Tickets limitiert und nur im Voraus online erhältlich. Wer mehrmals kommen möchte, kauft einen Festivalpass für 25 Franken, was den Shuttle-Bus vom Parkplatz zum Stedtli miteinschliesst.

Das rund 15-minütige Live-Spektakel in der Deutschen Kirche findet vier Mal, am Freitag und Samstag sogar fünf Mal pro Abend statt. Der Eintritt kostet zehn Franken für Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre haben gratis Zutritt. Die Deutsche Kirche bietet beschränkt Platz, man muss also unbedingt reservieren.

Die wohl exklusivste Variante, das Murten Licht-Festival zu geniessen, ist ein VIP-Abend. Dabei erlebt man zuerst sämtliche Licht-Spektakel, die Arteplages und die Atmosphäre im Stedtli. Anschliessend begibt man sich aufs Schiff der Drei-Seen-Schifffahrtsgesellschaft, wo man mit einem dreigängigen Abendessen und der allerbesten Sicht auf Murten im Lichtkleid verwöhnt wird.

Einige Geschäfte haben während des Murten Licht-Festivals ihre Türen ebenfalls bis 22.00 Uhr geöffnet. Manche Restaurants betreiben an den Festival-Abenden zusätzlich einen Stand, in einigen kann man einen Tisch reservieren, in anderen nicht. Auf der Website des Murten Licht-Festival gibt’s diesbezüglich eine praktische Übersicht.

Murten Lichtfestival 2020
© FRIBOURG REGION

Anreise am besten mit öV

Für die Anreise rät Simon Neuhaus dringend, die öffentlichen Verkehrsmittel der TPF und der SBB zu nutzen. Vom Bahnhof in die Altstadt sind es nur fünf Minuten zu Fuss. Wer mit dem Auto anfährt, wird auf spezielle Parkplätze gewiesen und kann von dort aus den Shuttle-Bus nehmen.

Bis im Frühling zu erleben: Circuit Secret Murten Licht und Le Petit Chef

Rundgang für Spürnasen: Circuit Secret Murten Licht

Ein sehr cooles neues Angebot in Murten heisst „Circuit Secret Murten Licht“. Bis Ende März 2022, jeweils am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag, lockt es Gross und Klein auf eine individuelle, gut anderthalbstündige Entdeckungsreise durch die Altstadt.

Donnerstag: 14:00 – 20:30 Uhr (letzter Start um 19:00 Uhr)

Freitag: 14:00 – 21:30 Uhr (letzter Start um 20:00 Uhr)

Samstag: 14:00 – 21:30 Uhr (letzter Start um 20:00 Uhr)

Sonntag: 14:00 – 20:30 Uhr (letzter Start um 19:00 Uhr)

Start ist beim Museum Murten, wo man einen Schlüssel und den Plan zu den Posten 1 bis 6 erhält und ab dort der Eule folgt. Es gilt, Augen und Ohren offenzuhalten und den sechsten Sinn einzuschalten.

Ich will hier nicht allzu viel verraten, aber klar, grosse Geheimnisse verbergen sich bekanntlich oft in alten Mauern. Davon gibt es im Stedtli Murten einige, ich nenne nur die Stichworte Museum (einst die alte Stadtmühle), Schloss, Hauptgasse, Stadtgraben mit Berntor, Altes Feuerwehrlokal…

Sechs Mal werden wir dunkle Räume betreten und diese mit unserer Präsenz oder einer gezielten Handlung magisch erleuchten, zum Pulsieren und Tanzen bringen. Wow, was für ein Abenteuer! Jetzt aber psst! Den Circuit Secret muss man erleben!

Tickets für den Circuit Secret Murten Licht müssen reserviert werden. Sie kosten für Erwachsene 18 Franken, für Jugendliche von 12-15 Jahren 9 Franken. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Es herrscht eine Zertifikatspflicht.

Le Petit Chef: Gaumenkitzel mit einem Augenzwinkern

Das allerneueste Licht-Erlebnis in Murten vermählt sich mit Kulinarik. Bis Mitte April 2022 tischt Le Petit Chef im Hotel Bad Murtensee seinen Schlemmergästen einen feinen Fünfgänger und jede Menge Illusionen auf.

Hinter den aufwändigen Animationen auf dem Tisch steckt das belgische Künstlerkollektiv Skullmapping. Sie erwecken den daumengrossen Koch zum Leben und stacheln ihn zu allerlei Meistertaten und Schabernack an.Das kulinarisch-sinnliche Erlebnis kann bis Mitte April 2022, jeweils von Donnerstag bis Montag am Abend gebucht werden. Le Petit Chef kostet 130 Franken pro Person und muss reserviert werden.

© Le Petit Chef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorie
Teilen

Beliebte Artikel

Wo Freiburg’s Gastroszene neue Trends setzt

Naturschutzgebiet Grande Cariçaie

Schokolade, diese Verführerin!

Familienbesuch in der Alp-Käserei

So wird Wandern zum sicheren Erfolg

Erlebnisse im Naturpark Gantrisch

Mont Vully – mein Vully

Bleiben Sie über unsere Aktivitäten informiert

Erhalten Sie alle neuen Artikel direkt per E-Mail