Man sagt…

im Kanton Freiburg liegen die Städte auf dem Land.

Der Gang durch die geschichtsträchtige Freiburger Kantonshauptstadt wird mit modernsten Technologien in Szene gesetzt, in Freiburgs Altstadt etwa mit Augmented Reality und multimedial im neuen Museum mit Stadtplan, dem Espace 1606. Es locken bereichernde Erlebnisse wie eine Partie Stadtgolf, begehbare Stadtbefestigungen oder der Aufstieg auf den Turm der Kathedrale. Viel Kultur, grossartige Events – die Städte sind wachgeküsst und bereit. 

1. Stadtmauer-Rundgang

Fribourg/Freiburg

Von 9.00 bis 19.00 Uhr (ab 1. Mai) frei begehbar: Die Stadtbefestigung Freiburgs ist das grösste Ensemble mittelalterlicher Militärarchitektur der Schweiz. Wer trittsicher ist, kann Tore, Türme und Abschnitte von Wällen zu Fuss erkunden. Dabei erkennt man auch die einmalige Topografie der Stadt und geniesst Einblicke in die Gärten und Höfe der Altstadtbewohner. Mit einem Guide, z.B. während den öffentlichen Stadtrundgängen am 1. Samstag im Monat, ist’s noch spannender.  

Mehr Infos

2. Turm der Kathedrale

Fribourg/Freiburg

Sind es wirklich 365 Treppenstufen bis zur Aussichtsplattform auf dem 74 Meter hohen Turm der St. Nikolaus-Kathedrale? Über eine Wendeltreppe kann man das selbst herausfinden (Zugangszeiten beachten). Nirgendwo ist die Vogelperspektive über die mittelalterliche Altstadt, die Mäanderschlaufen der Saane und weit in die Freiburger Voralpen spektakulärer. Witzige Infotafeln runden das Erlebnis ab.   

Mehr Infos

3. Espace Jean Tinguely – Niki de Saint Phalle

Fribourg/Freiburg

Der Espace Jean Tinguely – Niki de Saint Phalle im einstigen Freiburger Tramdepot ist ein Muss auf jeder Museumstour. Die Werke des kreativen Künstlerpaars, sinnliche Nanas und bewegliche Maschinen, stehen hier im Dialog miteinander. Die Arbeiten des Freiburgers zeugen von seiner Faszination für Mensch und Maschine, eine Ausstellung beleuchtet derzeit seine Freundschaft zum Freiburger Autorennfahrer Jo Siffert.   

Mehr Infos

4. Stadtgolf

Fribourg/Freiburg

Wer Stadtgolf statt Stadtbesichtigung sagt, hat auch die Kinder mit von der Partie. Der Parcours über 18 Löcher – oder weniger – führt im eigenen Tempo durch die Altstadt und zum Ufer der Saane. Das Spiel, etwas zwischen Golf und Swinggolf, verbindet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und schönsten Orte der mittelalterlichen Stadt. Die kostenlose App von Fribourg Tourisme liefert Augmented Reality und wissenswerte Infos dazu. 

Mehr Infos

5. Veranstaltungen in den Städten

Kanton Freiburg

Die Freiburger zelebrieren ihre Passionen gerne gesellig. Frühlingsfrischen Wind in die Hauptstadt bringen etwa das Tanzfest mit Tanznächten und Kursen für alle (11.-15. Mai) und die Museumsnacht (21. Mai) mit 24 offenen Institutionen. Murten lädt am 24. April zum slowUp Murtensee, zur Velo- oder Inline-Runde auf autofreien Strassen um den See. Am Käsefest Gruyères (1. Mai) lockt schöne Marktstimmung.  

Mehr Infos

6. Musée Gruérien – Greyerzer Tradition

Bulle

Das kulturelle Erbe des Greyerzerlandes erlebt man im Musée Gruérien in Bulle auf sinnliche Art und Weise. Interaktiv, multimedial, handfest und immer authentisch werden Leben und Arbeiten auf der Alp, die Geschichte des Marktortes Bulle, Traditionen und Alltag und natürlich alles über König Käse vermittelt. Nach dem Museumsbesuch sieht man die Region La Gruyère mit anderen Augen und mehr Wissen. 

Mehr Infos

7. Top-Unterkünfte in den Städten

Kanton Freiburg

Im Kanton Freiburg kennt man die Bedürfnisse der Stadtbesucher. Gibt’s eine charmante Altstadt wie in Murten, will man in Fussdistanz logieren. Das Städtchen Bulle ist besuchenswert, aber auch Ausgangspunkt zum Entdecken des Greyerzerlandes, man möchte also verkehrsgünstig wohnen. In der Hauptstadt erwartet man Auswahl: Etwa ein historisches Hotel, ein trendiges Guesthouse oder einfach günstig und praktisch.   

Mehr Infos

8. Geführte Stadtrundgänge im Frühling

Kanton Freiburg

Wer sich einer geführten Stadtbesichtigung anschliesst, erlebt mehr. Die passionierten Guides erzählen auch die halbvergessenen geschichtlichen Details und pikante Anekdoten. Selbst wer Fribourg/Freiburg zu kennen glaubt, war vielleicht noch nicht im neuen Alten Werkhof mit deinem animierten Stadtplan aus dem Jahr 1606. Wer ist schon sattelfest punkto Murtenschlacht? Und Bulle ist nichts weniger als Kopf und Herz des Greyerzerlandes.   

Mehr Infos

Weitere Tipps

30 Ausflugs- und Ferienideen in der Region Freiburg für den Frühling.