Highlights von gestern und heute

In der Region Freiburg gibt es Reisen, die führen in alte Zeiten oder in ferne Welten. Moderne Technologien reichern diese Erlebnisse mit viel Genuss für die Sinne an. So lebt man einen Moment im Mittelalter, reist durch die Geschichte oder wähnt sich mitten im Urwald von Belize. Taucht man wieder auf, sind Käse, Schokolade und die schönsten Aussichten zum Glück real. Das Beste von gestern und heute!

1. Es war einmal in Gruyères

La Gruyère

Direkt dem Mittelalter entsprungen scheint das malerische Städtchen Gruyères. Dort geht man im 800-jährigen Schloss Greyerz auf Zeitreise. Man durchstreift Rittersaal, Türme, Zinnen und vielleicht eine Ausstellung. Käsefreundinnen und -freunde pilgern zur Schaukäserei La Maison du Gruyère, wo vormittags der Käser am Werk ist, man alles über den legendären Gruyère AOP erfährt und ihn am Ursprungsort degustiert.

Mehr Infos

2. St. Nikolaus Kathedrale

Fribourg/Freiburg

Das ab 1283 erbaute Wahrzeichen der Stadt bietet viel, so etwa ein Bas-Relief des Jüngsten Gerichts am Hauptportal, prächtige Glasfenster, historische Orgeln und den Glockenturm, zu dessen Aussichtsplattform man über 365 Stufen hinaufsteigen kann. Ob man eine Führung bucht, das gotische Bauwerk auf eigene Faust erkundet, einen Gottesdienst oder ein Orgelkonzert besucht: Der Ort ist magisch!

Mehr Infos

3. Verführung auf die süsse Tour

La Gruyère

Das Maison Cailler ist eine echte Schokoladenfabrik, die Jung und Alt in ihren süssen Bann zieht. Der interaktive Rundgang führt von der Kakaobohne im Dschungel, über die Milch von hier und die Produktion der Leckerei bis zum Genuss à discrétion im Degustationsraum. Als Zugabe bucht man einen Workshop bei den Chocolatiers, taucht in die Materie ein und darf nach dem Werken alle Finger abschlecken.

Mehr Infos

4. Dschungel und 1001 Schmetterlinge

Kerzers

Das Papiliorama ist nicht nur an einem Regentag einen Besuch wert. Ein Indoor-Jungle-Trek führt durch Tropenwald, Mangrovensumpf und Orchideen-Weiher. Durch die exotische Pflanzenwelt tanzen 1001 Schmetterlinge und überall lassen sich trotz raffinierter Tarnung faszinierende Lebewesen entdecken. Abenteuerliches wartet bei den nachtaktiven Urwaldbewohnern, herzig sind die Tiere im Streichelzoo.

Mehr Infos

5. Vitromusée im Schloss Romont

Romont

Das Spiel mit Licht und Farbe wird seit Jahrhunderten beherrscht und weiterentwickelt, wie ein Besuch im Schweizerischen Museum für Glasmalerei und Glaskunst deutlich macht. Zahlreiche Veranstaltungen beleben den Herbst im und um das Schloss von Romont, so etwa Workshops für Kinder und Erwachsene, Sonderausstellungen wie jene von Simon Berger und der spielerische Vitroparcours, der über die Stadtmauern führt.

Mehr Infos